Infos zum Open Air

Open Air 2022

Wenn wir an Open Air Kino denken, dann denken wir an laue Sommernächte, Sternenhimmel und natürlich an schöne Geschichten, die uns an ferne Orte und ins Träumen versetzen. Wir Lachen und Weinen gemeinsam und genießen den Augenbllick. Und das alles in einzigartiger Kulisse, im wunderschönen Schlossgarten in Wertingen.

Vom 28.7. - 28.8. findet das 8.Kino Open Air im Schlossgarten in Wertingen statt. Die Veranstaltung ist bestens eingeführt und erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit. Sie wird von vielen schon heiß erwartet!  Das Programm kann sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen! Wie Ihr unterhalb seht, stehen jetzt schon (fast) alle Filme und Termine fest. Der Kartenvorverkauf online startet ab sofort - der Kartenvorverkauf im Kino ab dem 21.7. (die Kasse ist von 17.30 - 21.00 Uhr geöffnet).

Den Open Air Auftakt machen dieses Jahr die Minions, auf der Suche nach dem Miniboss. Wir bieten Euch diesen Termin als Familienabend an, kurz vor den Ferien, bevor es in den Urlaub geht (und alternativ auch am 8.8.). Der neue Eberhofer „Guglhupfgeschwader“ kommt pünktlich zum Bundesstart ab dem 4.8. im Kino und im Open Air, Vorpremiere im Open Air ist bereits am Samstag, den 30.7.

„Liebesdings“ ist die neue Komödie von Erfolgsautorin und Regisseurin Anika Decker. Mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle erzählt sie die turbulente Liebesgeschichte um einen gefeierten Schauspielstar auf der Flucht vor den Medien und der eigenen Vergangenheit, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt (am 7. und 14.8. im Open Air)

Für alle Freunde des französischen Kinos haben wir mehrere charmante neue Filme zur Auswahl. Los gehts mit „A la Carte! - Freiheit geht durch den Magen“, ein absoluter Dauerbrenner und Publikumsliebling vom Regisseur von „Birnenkuchen und Lavendel“. 

Weiter gehts mit „Schmetterlinge im Ohr“,eine hinreißend turbulente Komödie über die Schwierigkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und den betörenden Charme der Ignoranz. „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist – das ist alles, was sie hört“, sang Herbert Grönemeyer schon 1983: Der Deutsch-Pop-Rocker erzählt in seinem Kulthit von einer gehörlosen Frau, die die Musik zwar nicht mit ihren Ohren wahrnehmen, aber dafür am ganzen Körper spüren kann. „Der Lärm aus ihrem Zimmer macht alle Nachbarn krank“, heißt es in dem Song weiter – und genau diese Situation ist es auch, die in Pascal Elbés Komödie „Schmetterlinge im Ohr“ den Stein für alle weitere (romantischen) Ereignisse ins Rollen bringt… 

Ein weiterer Franzose heißt „Wie im echten Leben“, darin findet Juliette Binoche zu ihrer alten Form zurück. Ein grandioser Film über den Alltag, fernab der umsorgten Mittelschicht, wo es um Alles oder Nichts geht. Tiefe Freundschaften, Zusammenhalt, einfach Geschichten aus dem echten Leben. 

Wer hätte gedacht, dass Philippe de Chauveron noch einen drauf setzen kann…Aber das tut er. „Monsieur Claude und sein großes Fest“ ist noch charmanter und noch witziger als seine beiden Vorgänger.

Für alle Action Fans zeigen wir „Top Gun - Maverick“, „Jurassic World - Ein neues Zeitalter“,und „Thor: Love and Thunder“.

Wir bieten auch wieder Familienabende an, zweimal mit den die Minions, sowie der neue Immenhof und  Bibi + Tina, einfach anders.

Die britische Drama Komödie „Meine Stunden mit Leo“ mit Emma Thompson schnitt bei allen Festivals hervorragend ab. Es geht um eine pensionierte Lehrerin, die nach dem Tod ihres Mannes erstmals in ihrem Leben guten Sex genießen will und sich dafür einen Callboy angelt.

Es lebe der King! Ein Must See Movie für alle Elvis-Fans ist die Neuverfilmung von „ELVIS“! Das epische Drama von  Kultregisseur Baz Luhrmann dauert 164 Minuten und beginnt deshalb bereits um 20.30 Uhr in der zweiten Open Air Hälfte, wo es schneller dunkel wird.

Zum Abschluss haben wir noch zwei Knaller! Wir zeigen „After Forever“ am 25.8. und 27.8.(Bundesstart)! Nachdem sich Hardin und Tessa in „After Passion“ kennengelernt haben und in „After Truth“ und „After Passion“ ihre komplizierte Liebesgeschichte fortgeführt haben, erzählt „After Forever“ die turbulente Geschichte zu Ende.

Am letzten Abend zeigen wir die Vorpremiere von Doris Dörre „Freibad“. Wenn verschiedene Kulturen aufeinandertreffen, bleiben Spannungen und Diskussionen nicht aus. In Kombination mit der brütenden Hitze und steigenden Temperaturen eines Jahrhundertsommers können dabei schnell gesellschaftliche Flächenbrände entstehen, die kaum noch unter Kontrolle zu halten sind. Eine Gruppe deutscher Frauen sieht sich in mit dieser Situation konfrontiert, als im örtlichen Frauenfreibad die Religionen und Kulturen der deutschen und ausländischen Besucherinnen für Zündstoff sorgen. Während sich die eine Seite belästigt fühlt und die andere Seite Angst vor Verdrängung hat, bringt eine weitere Gruppe arabischer Frauen das Fass zum Überlaufen. Neben dem Ringen um kulturelle Akzeptanz steht aber auch Bademeister Nils im Fokus der Frauen. Als einziger Mann im Freibad ist er zweifellos das Objekt der Begierde aller weiblichen Badegäste, die nach eine, kleinen Abenteuer Ausschau halten.


Die Vorstellungen beginnen gegen 21.00 Uhr, Einlass in den Schlossgraben ist ab 19.30 Uhr ist. Für das leibliche Wohl ist mit Spezialitäten vom Grill gesorgt. Auf ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Wein- und Bier-Sortiment wird ebenso viel Wert gelegt wie auf die Klassiker der Kino-Verpflegung – Popcorn & Nachos.
 

Programm & Infos zum Open Air hier zum Download